Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Aktuelle Internationalisierungsprojekte

Infrastruktur und Moblilität in Philippinen
Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Die Geschäftsanbahnung Philippinen ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Infrastruktur und Moblilität. Primär geht es um innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich Wasserversorgung, Transport und Flughäfen.

Das Projekt wird von der AHK Philippinen in Zusammenarbeit mit SBS systems for business solutions durchgeführt. Fachlich wird das Projekt unterstützt vom VBI - Verband Beratender Ingenieure e.V., dem Deutschen Auslandsbau-Verband (DABV) e.V. sowie dem German Water Partnership und dem Flughafenverband ADV.

Vom 18.-22. Februar 2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise auf die Philippinen statt. Die infrastrukturelle Optimierung ist vorrangiges Anliegen der aktuellen Regierung – das Motto „Build, Build, Build“ wurde zum konkreten Programm, dessen Budget 1,097 Bio. PhP (ca. 17,5 Mrd. EUR) beträgt. Die Philippinen bieten deutschen klein und mittelständischen Unternehmen und Zulieferern im Bereich Infrastruktur und Mobilität vielfältige Möglichkeiten, um vor Ort langfristig wirtschaftlich erfolgreich tätig zu werden. Auf den Philippinen findet eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" stehen auf dem Programm. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw Ausbau von Geschäftskontakten auf den Philippinen. Die Geschäftsanbahnungsreise soll den Markteintritt vor Ort und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen vorbereiten.

GAB Philippinen infrastructur auftrag

Textilindustrie in Peru - Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Die Geschäftsanbahnung Peru ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Maschinen- und Anlagenbau, Textilmaschinen, Zubehör und Bekleidungstechnik. Das Projekt wird von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der AHK Peru durchgeführt. Fachlich wird das Projekt unterstützt und begleitet vom Fachverband Textilmaschinen des VDMA.

Vom 28.01 - 01.02.2019 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Peru (Lima und ggf. Arequipa) statt. Die Reise richtet sich an deutsche Hersteller von Textilmaschinen, Näh- und Bekleidungstechnik sowie andere Anbieter von Produktionstechnologien für Textil- und Vliesstoffproduzenten entlang der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Verbessert werden sollen auch die Produktionstechnologien zur Tierfaserverarbeitung, sodass in Peru vermehrt Spezial- und Luxusstoffe hergestellt werden können, z.B. indem die Alpaca und Vikunja Fasern mit Pima Baumwolle oder anderen Materialien vermischt werden. In Lima findet eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" (Betriebsbesichtigungen von peruanischen Unternehmen und Institutionen usw.) stehen in Lima und ggf. in Arequipa auf dem Programm, der Hochburg der Peruanischen Alpaca-Produktion. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw Ausbau von Geschäftskontakten in Peru. Die Geschäftsanbahnungsreise soll die Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

gab peru textilmaschinen auftrag

Barrierefreier Tourismus in Griechenland
Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Die Geschäftsanbahnung Griechenland ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Bauwirtschaft, Handwerk, Planung / Consulting und Tourismusdienstleistungen. Primär geht es um innovative Produkte und Dienstleistungen für senioren- und behindertengerechte Ausbaumaßnahmen im Tourismusbereich.

Das Projekt wird von der AHK Griechenland in Zusammenarbeit mit SBS systems for business solutions durchgeführt. Fachlich wird das Projekt unterstützt vom VBI - Verband Beratender Ingenieure e.V., dem Deutschen Auslandsbau-Verband (DABV) e.V. sowie dem Netzwerk Architekturexport NAX.

Vom 03.-06. Dezember 2018 findet eine 5-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Thessaloniki statt. Aufgrund des Bedarfs an barrierefreien Tourismuseinrichtungen bietet der griechische Tourismusmarkt perspektivreiche Marktpotenziale für deutsche Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für senioren- und behindertengerechte Ausbaumaßnahmen. Im Fokus stehen dabei z.B. der barrierefreie Umbau von Hotelanlagen, Gastronomie, medizinischen Versorgungseinrichtungen sowie Frezeit- und Transportmöglichkeiten. In Thessaloniki findet eine Präsentationsveranstaltung der deutschen Teilnehmer statt, bevor individuelle Unternehmertreffen mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern folgen. Weitere Geschäftstreffen und sogenannte "technical visits" stehen in der Region auf dem Programm. 

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw Ausbau von Geschäftskontakten in Griechenland. Die Geschäftsanbahnungsreise soll den Markteintritt vor Ort und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen vorbereiten.

GAB Griechenland 2018 Barrierefreier Tourismus Anmeldeunterlagen

Barrierefreier Tourismus in Griechenland - Geschäftschancen für deutsche Unternehmen

Die Informationsreise USA ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen und Zulieferer im Bereich Industrie 4.0. SBS systems for business solutions führt dieses Projekt in Zusammenarbeit mit den vier Standorten Atlanta, Chicago, New York und San Francisco der AHK USA durch.

Vom 03.-06. Dezember 2018 findet eine 4 tägige Informationsreise für US-amerikanische Einkäufer und Multiplikatoren nach Deutschland statt. Die Informationsreise richtet sich an Unternehmen aus Deutschland, die Technologien, Produkte oder Services im Bereich Industrie 4.0 anbieten.

Ihnen als deutsches Unternehmen bietet sich so die Gelegenheit ohne großen Aufwand Ihr Auslandsgeschäft in Richtung USA anzustoßen bzw. voranzubringen. Sie können amerikansiche Einkäufer und Multiplikatoren des Sektors kennenlernen, um Ihre Internationalisierungschancen auf dem attraktiven Markt USA besser einschätzen zu können bzw. Kooperationen auf- bzw. auszubauen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Veranstaltung deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw Ausbau von Geschäftskontakten mit Entscheidungsträgern aus den USA.

logo InfoReiese USA industrie4 auftrag

Erkunden Sie Ihre Marktchancen in den Niederlanden!

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt SBS systems for business solutions GmbH am 04. Dezember 2018 in Wageningen (NL) eine ganztägige Informationsveranstaltung inkl. Präsentationsveranstaltung und Kontaktbörse im Bereich „Lebensmittel Allgemein“ für Unternehmen mit Sitz in Deutschland durch. Ziel der Veranstaltung ist es erste Marktinformationen, besonders zu Einfuhrbestimmungen im Lebensmittelbereich,  sowie im Rahmen der Produkt- und Unternehmenspräsentationen am Nachmittag eine erste Kontaktanbahnung mit lokalen Unternehmen, Importeuren, Experten und anderen Sachkundigen zu erhalten. Daher richtet sich die Reise an Unternehmensvertreter, die einen ersten Eindruck von den Geschäftsmöglichkeiten in diesem direkten Nachbarland erhalten und Erstkontakte zu potenziellen Geschäftspartnern knüpfen möchten.

InfoV Niederlanden

Kanada - Chancen für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Industrie 4.0

Die Informationsveranstaltung "Geschäftschancen in Kanada für deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0“ ist eine eintägige Veranstaltung für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den kanadischen Markt.

Am 29. November 2018 wird in Hannover, in den Räumlichkeiten IHK Hannover, eine ganztägige Informationsveranstaltung stattfinden. Fach- und Länderexperten aus Kanada und Deutschland vermitteln allgemeine Informationen über den Zielmarkt sowie über aktuelle Tendenzen im Bereich Industrie 4.0 in Kanada. Weitere Bestandteile der Vorträge sind Informationen zum Markteintritt in Kanada und Erfahrungsberichte von bereits im kanadischen Markt ansässigen (deutschen) Firmen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von der Deutsch-Kanadischen Industrie- und Handelskammer (AHK Kanada) in Zusammenarbeit mit dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions und der IHK Hannover organisiert und durchgeführt wird. Fachpartner ist unter anderem der Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom).

Die Veranstaltung ist Teil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des BMWi.

logo kanada industrie4 auftrag

Singapur - Chancen für deutsche Tech Start-ups und Anbieter von IKT Dienstleistungen

Die Geschäftsanbahnung Singapur ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für deutsche Unternehmen aus dem Sektor IKT Dienstleistungen, Start-ups, e-Commerce, FinTech etc.. Das Projekt wird von SBS systems for business solutions in Zusammenarbeit mit der AHK Singapur durchgeführt. Fachlich wird das Projekt unterstützt vom Branchenverband Bitkom e.V.

Vom 19.-22. November 2018 findet eine 4-tägige Geschäftsanbahnungsreise nach Singapur statt. Die Geschäftsanbahnung richtet sich an deutsche Anbieter innovativer IKT-Dienstleistungen, Technologien im Bereich Software, FinTech, e-Commerce etc. Innovative Tech-Startups rücken derzeit ins Interesse der Regierung von Singapur und können von den Entwicklungen vor Ort profitieren. Chancen bieten sich derzeit vor allem Entwicklern und Anbietern von Software-Lösungen, Datenmanagementsystemen, FinTech, e-Commerce-Lösungen sowie im Bereich e-Health.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit dieser Delegationsreise deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement durch den gezielten Auf- bzw Ausbau von Geschäftskontakten in Singapur. Die Geschäftsanbahnungsreise soll die Marktchancen ausloten und langfristige Absatzpotenziale für deutsche Unternehmen der Branche vorbereiten.

Singapur STARTUP auftrag

Kolumbien - Chancen für die Tourismusbranche

Die Informationsveranstaltung "Geschäftsmöglichkeiten in Kolumbien für deutsche Unternehmen im Bereich „Tourismus“ ist eine eintägige Veranstaltung für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den kolumbianischen Markt.

Am 19. Oktober 2018 wird in Hannover, in den Räumlichkeiten der IHK Hannover, eine ganztägige Informationsveranstaltung stattfinden. Fach- und Länderexperten aus Kolumbien und Deutschland vermitteln allgemeine Informationen über den Zielmarkt sowie über aktuelle Tendenzen in der Tourismusbranche in Kolumbien. Weitere Bestandteile der Vorträge sind Informationen zum Markteintritt in Kolumbien und Erfahrungsberichte von bereits im kolumbianischen Markt ansässigen (deutschen) Firmen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist das Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions; Fachpartner ist unter anderem der Deutsche Reiseverband e.V. (DRV). 

Die Veranstaltung ist Teil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des BMW

logo kolumbien tourisms auftrag

Malaysia - Chancen für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Industrie 4.0

ie Informationsveranstaltung "Geschäftschancen in Malaysia für deutsche Unternehmen im Bereich Industrie 4.0“ ist eine eintägige Veranstaltung für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den malaysischen Markt.

Am 15. Oktober 2018 wird in Berlin, in den Räumlichkeiten des Deutschen Instituts für Normung e.V., eine ganztägige Informationsveranstaltung stattfinden. Fach- und Länderexperten aus Malaysia und Deutschland vermitteln allgemeine Informationen über den Zielmarkt sowie über aktuelle Tendenzen im Bereich Industrie 4.0 in Malaysia. Weitere Bestandteile der Vorträge sind Informationen zum Markteintritt in Malaysia und Erfahrungsberichte von bereits im malaysischen Markt ansässigen (deutschen) Firmen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist die Deutsch-Malaysische Industrie- und Außenhandelskammer; Fachpartner ist unter anderem der Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (Bitkom).

Die Veranstaltung ist Teil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des BMWi.


Malaysia 2018 auftrag

Australien - Chancen für deutsche Unternehmen aus der Schönheits- und Haushaltspflege

Die Informationsveranstaltung "Geschäftsmöglichkeiten in Australien für deutsche Unternehmen aus der "Schönheits- und Haushaltspflege" ist eine eintägige Veranstaltung für deutsche Unternehmen mit Interesse an einer Geschäftsausweitung in den australischen  Markt. 

Am 17. September 2018 wird in Bad Homburg, in den Räumlichkeiten des Steigenberger Hotels, eine mehrstündige Informationsveranstaltung stattfinden. Fach- und Länderexperten aus Australien und Deutschland vermitteln allgemeine Informationen über den Zielmarkt sowie über aktuelle Tendenzen in der Kosmetikbranche, über Körper-, Schönheits- und Haushaltspflege in Australien. Weitere Bestandteile der Vorträge sind Informationen zum Markteintritt in Australien und Erfahrungsberichte von bereits im australischen Markt ansässigen (deutschen) Firmen.

Es handelt sich bei dieser Veranstaltung um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), welches von dem Marketing- und Beratungsunternehmen SBS systems for business solutions organisiert und durchgeführt wird. Kooperationspartner des Projektes ist die Deutsch-Australische Außenhandelskammer; Fachpartner ist der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. 

Die Veranstaltung ist Teil des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des BMWi.

logo Australien kosmetik auftrag

 banner palombini SBS

 

banner international2